Vollstabpfähle

Vollstabpfähle bestehen aus drei Hauptkomponenten: dem Pfahlkopf, dem Stahlzug- bzw. Druckglied und dem Verpresskörper.

Das Stahlzug- bzw. Druckglied ist ein Rundstahl mit warm aufgewalzten groben Gewinderippen und kann daher an jeder beliebigen Stelle abgeschnitten bzw. gekoppelt werden.

 

Eigenschaften:

  • national bzw. europäisch zugelassene Systeme mit Eigen- und Fremdüberwachung
  • gute Anpassung an Transport- und Einbaubedingungen - durch Lieferung in Teilstücken mit Muffenverbindungen
  • einfache Montage der Verankerungselemente durch ein unempfindliches Grobgewinde
  • sowohl für Zug-, Druck- als auch Wechsellasten geeignet
  • einfache Längenanpassung vor Ort, z.B. bei variierenden geologischen Bedingungen (Kürzen durch Abschneiden oder Verlängern mittels Muffenstoß)
  • ausgezeichneter Verbund zwischen Gewindestabstab und Zementmörtel durch Gewinderippen
  • gute Anpassung an die erforderlichen Lasten - durch eine große Bandbreite von Querschnitten und Stahlgüten

Bauvarianten:

Kurzzeiteinsatz (Temporär)

  • Mirkopfähle für den Kurzzeiteinsatz (Nutzungsdauer bis 2 Jahre)
  • Mikropfähle für den erweiterten Kurzzeiteinsatz unter Berücksichtigung einer Abrostrate (Nutzungsdauer 2-50 Jahre)

Dauereinsatz (Nutzungsdauer bis 100 Jahre)

  • Dauerpfähle mit Standardkorrosionsschutz
  • Dauerpfähle mit Dauerkorrosionsschutz nach EN1537

jeweils in den Stahlgüten (Durchmesser und Lasten siehe Tabellen)

  • BST B550B
  • S 670/800

Tabelle ARI G55

Stabstahl BsT 550/620 mit Gewinderippen

Nenndurchmesser

charakteristische
Bruchkraft

charakteristische
Streckgrenzkraft

Innere Tragfähigkeit des Pfahles

ds

Fpk

Fp0,2

Fp0,2 /1,15

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

20

195

175

152

25

304

270

235

28

382

340

296

32

499

440

383

40

781

693

603

50

1215

1080

939

57,5

1818

1441

1253

63,5

2215

1760

1530

75

2430

2209

1921

Tabelle SAS 670

Stabstahl S 670/800 mit Gewinderippen,  Rp0,2 = 670 N/mm²,  Rm = 800 N/mm²

Nenndurchmesser

charakteristische
Bruchkraft         

charakteristische
Streckgrenzkraft

Bemessungswert des

Materialwiderstandes

Ø

Fpk

Fp0,2

R = Fp0,2 / 1,15

[mm]

[kN]

[kN]

[kN]

18

204

170

148

22

304

255

222

25

393

329

286

28

493

413

359

30

565

474

412

35

770

645

561

43

1162

973

846

50

1570

1315

1143

57,5

2077

1740

1513

63,5

2534

2122

1845

75

3535

2960

2574